last site
über mich

Infos über die Malediven

next site
Infos in Bildern

English Information       Informazione Italiano

ALLGEMEIN

Die Malediven sind seit 1965 unabhängig, seit 1968 eine "Republik", sind Mitglied der Vereinten Nationen, des Commonwealth of Nations und des Non Aligned Movement (Bewegung der blockfreien Staaten). Die Malediven sind seit mehr als 2500 Jahren bewohnt, die Bevölkerungszahl stieg 2004 auf ungefähr 300.000, die gemeinsame Sprache ist Dhivehi und die Religion ist der Islam. Seit 1972 sind die Malediven bei Tauchern, Surfern und Strand- und Meeresbegeisterten beliebt. Die meisten Touristen kommen aus Europa und Asien. Im Mittelalter nannte man die Malediven auch "Money Islands", da sie im Zentrum der Handelswege von Arabern, Afrikanern und Indern lagen und das Zahlungsmittel die Kauri-Muscheln waren.

GEOGRAFIE

Die Malediven sind in Nord-Süd Richtung 764 km lang, aber in Ost-West Richtung nur 128 km breit. Die nördlichsten Inseln liegen etwa 700 Kilometer südwestlich von Sri Lanka und Süd-Indien. Die Gesamtfläche des Inselstaates beträgt ungefähr 90.000 km², alle Inselflächen zusammengezählt jedoch nur 300 km², also nur 0,3% der Gesamtfläche. Die Malediven liegen 73° östlicher Länge, die nördlichste Insel Thuraakunu liegt auf 7°06' nördlich des Äquators und die südlichste Insel Gan liegt auf 0°42' südlich des Äquators. Die Malediven bestehen aus ungefähr 1190 Inseln in 26 geografischen Atollen, die auf 19 verwaltungstechnische Atolle zusammengelegt wurden.

Die alten und neuen Namen der Atolle mit der Anzahl der jeweiligen Inseln
Die Malediven in historischen Landkarten , gesammelt von Maldives Culture
Die Malediven in den aktuellen Landkarten des Planungs-Ministeriums.

Das Fundament der Malediven ist ein unterseeischer Bergrücken und die Malediven sind auf dem nordöstlichen Ende des Mid Indian Ridge gewachsen, der im Gebiet der Malediven bis maximal 50 Meter unter den Meeresspiegel reicht. Auf den Gipfeln dieses Berges siedelten sich Korallen an, die dem Licht entgegen an die Oberfläche wuchsen. Auf den abgestorbenen Korallenriffen lagerte sich Korallensand an und auf den größeren Sandbänken, die weit genug aus dem Wasser ragten, siedelten sich Pflanzen aus Samen an, die durch die Strömung angespült worden waren.
Da die Inseln der Malediven durchschnittlich nur etwa 2-3 Meter aus dem Meer ragen, werden sie beim Ansteigen des Meeresspiegels durch die allgemeine Erderwärmung als eines der ersten Länder im Meer versinken. Wie lange das noch dauert, weiß man nicht. Wissenschaftler rechneten noch vor etwa 10 Jahren mit 70-100 Jahren, inzwischen wurden die Prognosen für das Ansteigen des Meeresspiegels durch das Abschmelzen des Polareises schon mehrmals drastisch korrigiert! Eine Erhöhung des Meeresspiegels um 10 cm wirkt sich auf den Verlauf der Strömungen aus: Strände und Sandbänke verschwindenoder werden verlagert. Ein Ansteigen um 50 cm würde jedoch bedeuten, dass auf allen Inseln zuerst der Strand weggespült würde und die Vegetation durch die nun höhere Brandung und bei Flut abstirbt und danach der Sandboden innerhalb kurzer Zeit ebenfalls weggespült würde, so dass nur mehr vereinzelte tote Korallenbänke und Betonfundamente aus dem Meer ragen ...

SMARTPHONE SEEKARTEN

Navionics Marine App - Indischer Ozean Satellitenansicht

Navionics Marine App - Indischer Ozean Kartenansicht

Verschiedene Navionics Marine Seekarten sind auf Google play (Android Market) für Smartphones als Android App zu kaufen. Für die Seekarten mit den Malediven muss man das App Marine: Indian Ocean & S. China installieren!

Android Market Apps

KLIMA

Von Mai bis Oktober wird das Wetter vom Südwest-Monsun beeinflusst und vom November bis April vom Nordost-Monsun. Am wenigsten regnet es normalerweise von Januar bis März, am meisten von Juni bis August, aber auch in den Wechselmonaten Mai und November kann es öfters regnen. Die durchschnittliche Lufttemperatur liegt auf den Malediven zwischen 23° und 32°C und die Wassertemperatur zwischen 28° und 30°C. Das sind natürlich nur statistische Werte, denn auf das Wetter kann man sich heute nirgends mehr hundertprozentig verlassen ;-)

Mehr über das Wetter auf der Wetter- und Astronomie Seite und die Temperatur- und Wasserwerte auf der 2. Info-Seite.
Das Durchschnittswetter für den aktuellen Monat: .

RIFF-FORMEN

Rifftyp:

Beschreibung:

Beispielriff - Atoll

Falhu

Von Riffen eingeschlossene Lagune mit einer, oder mehreren Inseln

Maadiggaru Falhu - Nord-Male

Faru

Großes Korallenriff, das bei Ebbe teilweise aus dem Meer ragt

Kuda Faru - Nord-Male

Finolhu

Insel mit wenig, oder gar keinen Kokosnußpalmen

Embudhu Finolhu - Süd-Male

Fushi

Große Insel, die meistens am Atollrand liegt

Machchafushi - Ari

Giri

Dicht unter der Oberfläche liegendes kleines Riff, Hindernis für die Schifffahrt

Kuda Giri - Lhaviyani

Kandu

Riffkanal, meistens am Außenriff

Maafushi Kandu - Süd-Male

Nagu

Riff-Finger, meistens an einem Hausriff oder Thila

Hulangu Nagu - Baa Atoll

Thila

Etwas tiefer liegendes Riff, ist auch bei Ebbe kein Hindernis für die Schifffahrt

Maaya Thila - Ari

RELIGION

Die Religions- und Staatsform ist der Islam
''Oben ohne'' oder nacktbaden ist überall strengstens verboten
Alkohol und Schweinefleisch wird nur auf den Resorts verkauft und serviert
Männer dürfen eine Moschee nur mit langen Hosen betreten, Frauen überhaupt nicht
Frauen müssen, außer auf den Hotel-Inseln, ihre Schultern, Oberarme und Knie immer bedeckt halten.

DER NATIONALE STOLZ DER MALEDIVER

DIE FLAGGE DER MALEDIVEN IM WANDEL DER ZEIT

Prophet Mohamed's Flag
Mohamed's Flagge

Maldives flag before the year 1903
vor 1903

Maldives flag between 1903 and 1949
1903 - 1949

Maldives flag between 1949 and 1965
1949 - 1965

Maldives flag of 1965 to this day
1965 bis heute

Before the year 1965 president Gayooms flag was the Sultans-flag
die Sultans-Fahne

Ausgehend von der einfarbig schwarzen Flagge des Propheten Mohamed, war auch die erste Flagge des maledivischen Inselreiches einfarbig, wegen des Kontrastes zum dunkelblauen Meer jedoch in Rot. So wie die, mit schrägen schwarz-weißen Zierstreifen bemalten Fahnenmasten, war auch der Befestigungsrücken der Flagge in schwarz-weiß gestreift. Ab dem Jahr 1903 wurde diese Fahne mit einem grünen, (islamischen) Feld versehen und einem weißen Halbmond ergänzt. Durch den Fehler des maledivischen Fahnenherstellers wurde der Halbmond jedoch verkehrt, also zur Fahnanstange zeigend, angefertigt und erst 1949 wurde dieser Halbmond dann nach vorne umgedreht. 1965 wurde der schwarzweiße Fahnenrücken entfernt und seither sieht die dreifarbige Nationalflagge so aus, wie wir sie heute kennen.

Die ehemalige Sultans-Fahne, heute die Flagge von Präsident Maumoon Abdul Gayoom, ist seit 1965 ebenfall grün mit einem roten Rand. In der Mitte trägt sie ebenfalls einen weißen Halbmond und zwischen dessen Hörnern jedoch einen weißen Stern.

DAS NATIONAL-SYMBOL

DIE NATIONAL-HYMNE

Qawmee mi ekuveri kan mathee thibegen kureeme salaam.
Qawmee bahun gina heyo dhua`a kuramun kureeme salaam.
Qawmee nishaan ah hurmathaa eku boa labaa thibegen
Audhaana kan libigen evaa dhidha ah kureeme salaam.
Nasraa naseebaa kaamiyaabu ge ramzakah himeney
Fessa rathaai hudhaa ekee fenumun kureeme salaam.

In nationaler Einheit grüßen wir unsere Nation,
in der Nationalsprache sprechen wir unsere Gebete
und grüßen unsere Nation
Wir verbeugen uns mit Ehrerbietung vor dem Emblem unserere Nation
und ehren somit die ruhmreiche Flagge.
Wir grüßen die Farben unserer Flagge, grün, rot und weiß,
die Sieg, Segen und Erfolg symbolisieren.

NATIONAL-BLUME

Finifenmaa

eine rosa Rose

 

NATIONAL-BAUM

die Kokospalme

FREMDENVERKEHR - DAS 45. JAHR TOURISMUS IN DEN MALEDIVEN

Anzahl der Resorts, Hotels, Marinas, Gaestehaeuser und Safari-Schiffe von 2005 bis heute auf den Malediven

Der Tourismus ist das Rückgrat der maledivischen Wirtschaft und vor 1972 gehörten die Malediven laut UNO noch zu den 25 ärmsten Staaten der Erde.

30 Jahre Tourismus auf den Malediven

Vor 43 Jahren, am 16. Februar 1972, landeten die ersten Touristen, 22 italienischen Taucher, auf der Insel Kurumba im Nord-Male Atoll. Die eigentlichen Wegbereiter waren jedoch andere: Der unvergleichliche Tauchpionier Prof. Dr. Hans Hass, der schon vorher mit der Xarifa und seiner Crew die Malediven besuchte hatte und der heute allseits bekannte Fotograf Michael Friedel, der 1973 die Malediven für den "Stern" fotografierte und sie dadurch erst populär machte.

Noch ein Name ist eng mit den Malediven verbunden: Georg Krose, der Gründer von "Sub Aqua", der 1973 auf Baros die erste Tauchbasis errichtete, während die Malediven-Fotos von Michael Friedel damals noch bekannter waren, als Coca Cola ;-)

INLAND-FLÜGE & TRANSPORTE

MALDIVIAN (before ISLAND AVIATION)
Male 20026, No.26 Ameer Ahmed Magu, ,
Telefon: +960-335566, Fax: +960-3314806, info@island.com.mv

MAT - MALDIVIAN AIR TAXI Pte. Ltd
Male International Airport, P.O.Box 2023 Male,
Tel.: +960-315201, Fax: +960-315203, sales@mat.com.mv

TMA - TRANS MALDIVIAN AIRWAYS Pvt. Ltd
Male International Airport, P.O.Box 2079 Male,
Tel.: +960-325708, Fax: +960-323161, mail@tma.com.mv

© Gerhard Geyer - Die Verwendung von Seiten und Bildern, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung gestattet!


zurueck zum Seitenanfang - back to the top